über mich


Karin Schurmann * 1958

Yogalehrerin BDY / EYU

Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland / European Yoga Union

 

Seit den 70er Jahren begleitet mich Yoga. Im Laufe der Jahre habe ich verschiedene Yoga-Traditionen kennen gelernt. Nach einer vierjährigen Yoga-Lehrausbildung nach den Prinzipien des Viniyoga unterrichte ich Yoga seit vielen Jahren im Gruppen- und Einzelunterricht.

 

Diese Ausbildung ist anerkannt vom Berufsverband Deutscher Yogalehrender und der Europäischen Yoga-Union  (BDY/EYU). Sie gehört zu den vom Kompetenznetz Yoga empfohlenen Ausbildungen.

 

Meine Ausbildung hatte einen Gesamtumfang von 2.400 Unterrichtseinheiten, davon  entfallen 720 UE auf den Präsenzunterricht und 1680 UE auf angeleiteten, dokumentierten, selbstständigen Unterricht, einzeln und in Kleingruppen. Dabei wurden nicht nur die Übungen, genannt Asanas, Pranayama und Meditation vermittelt, sondern auch fundiertes medizinisches Wissen, Erkennen von körperliche Beeinträchtigungen und deren Berücksichtigung im Unterricht, rechtliche Aspekte und Lehrkompetenz.

 

Eine weitere dreijährige Ausbildung (550 Ausbildungsstunden) für Yogatherapie, psychologische Beratung und Meditationsbegleitung am Institut für Angewandten Yoga in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Existenzanalyse, Logotherapie und transpersonale Psychotherapie (ZELT) in Hildesheim ergänzt meine Ausbildung zur Yogalehrerin.

 

Weitere Informationen über den Berufsverband oder Yoga allgemein erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

 

www.bdy.de oder www.yoga.de

 

Die Berufsbezeichnung Yogalehrer ist in Deutschland nicht geschützt. Viele "Yogalehrer" haben nur eine vierwöchige Kurzausbildungen gemacht, was nicht ausreicht, um kompetent unterrichten zu können.

 

Die Entwicklung des Yoga veranlasste die Europäische Yoga Union (EYU) und den Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e. V. (BDY), Rahmenrichtlinien für die Ausbildung und Prüfung zu erarbeiten.

 

Der qualifizierte Abschluss und die Prüfung als Yogalehrer BDY/EYU erfordern eine mindestens vierjährige Ausbildung in anerkannten und zertifizierten Yogaschulen in Deutschland.

Ich empfehle darum jedem, der sich einem Yogalehrer anvertraut, nach seiner Qualifikation zu fragen oder sich beim Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland unter www.yoga.de zu informieren.

 

Ständige Weiterbildung in Theorie und Praxis, z. B.

Yoga und Meditation

Yogasutra von Patanjali

Pranayama

Unterrichten mit dem Yogasutra

Yoga und Feldenkrais

Svastha Yogatherapie

Yoga für ältere Menschen

Yoga und Resilienz

Faszienrotation

Bioenergetik